Mehr Performance für ältere Intel SSD unter OS X

Posted by phillip Sat, 25 Jun 2011 11:50:00 GMT

Wer seine Intel SSD schon eine Weile hat, kann durch das Update auf die aktuelle Firmware und Aktivieren von TRIM deutlich Leistung dazugewinnen. Nach Messung von xBench waren es bei meiner Intel X25-M satte 35%. In meinem Fall war die SSD auf dem Firmware-Stand 2CV102G9 vom 10. August 2009, die aktuell neueste Firmware 2CV102M3 ist vom 18. Januar 2011.

Sowohl die neuere Firmware selbst als auch TRIM sollen die Leistung verbessern; was letztendlich den Ausschlag gab kann ich leider nicht mehr nachvollziehen, da ich keine getrennten Messungen durchgeführt habe.

SSD Firmware aktualisieren

Man beginnt mit dem Firmware-Update, denn ohne hat das Aktivieren von TRIM keinen Effekt.

Um die Firmware zu aktualisieren lädt man sich das Firmware-Update-Tool von Intel herunter. Das ISO-File brennt man mit Hilfe des Festplatten-Dienstprogramms auf eine CD. Dazu via Ablage > Image Öffnen das Image öffnen, und es links in der Liste anwählen. Eine leere CD einlegen und dann den Brennen-Button klicken.

Jetzt mit dieser boot-fähigen CD im Laufwerk das System neu starten und beim Hochfahren die Taste C (C wie “von CD booten”) gedrückt halten. Hat alles geklappt wird man bald von FreeDOS begrüßt. Der folgende Update-Prozess ist selbsterklärend; bleibt als Disclaimer zu erwähnen besser vorher ein Backup anzulegen.

Ob das Update geklappt hat sieht man nach einem weiteren Neustart im System-Profiler. Im Reiter Hardware > Serial-ATA ist die Firmware-Version der SSD dargestellt (siehe Screenshot). Wer neugierig ist kann jetzt schonmal einen xBench Test laufen lassen und mit dem Anfangswert vergleichen.

TRIM aktivieren

Um TRIM zu aktivieren holt man sich den TRIM Enabler, sichert die aktuelle Konfiguration mit der Backup-Funktion und führt den Patch aus. Nach einem erneuten Neustart wieder ein Blick in den System-Profiler. TRIM sollte jetzt als aktiviert angezeigt sein.

Festplatte nullen

Soweit so gut, sind wir fertig? Nein, noch nicht ganz. Um den Effekt von TRIM sofort zu erhalten werden mit dem Festplatten-Dienstprogramm noch die “leeren” Bereiche der SSD genullt. Das erhöht die Leistung beim Schreiben, da sie vor dem erneuten Beschreiben schon leer sind und nicht erst gelöscht werden müssen. Wenn das unlogisch klingt, hier nochmal der Link zur Funktionsweise von TRIM!

weitere Infos
  • zukünftige OS X 10.6 – Updates könnten TRIM wieder deaktivieren, dann einfach den TRIM Enabler nochmal ausführen.
  • ab OS 10.7 soll TRIM aber standardmäßig aktiviert sein.
  • ein guter englischsprachiger Artikel der vieles hiervon beschreibt findet sich auf lifehacker.com.

Posted in | Tags , , , , , ,